Warning: Creating default object from empty value in /home/tbbh/public_html/blogs.teamtbb.com/wp-includes/ms-load.php on line 113
Bronze – Gelungener Saisonstart ins 2012 « Caroline Steffen’s Blog

Login


Bronze – Gelungener Saisonstart ins 2012

Sorry, another blog in German but … English translation is coming soon (under construction) ;-)

Abu Dhabi International:
Was für ein Einstieg in die Neue Saison – ein weiterer Podest Platz in Abu Dhabi und zurück an der Weltspitze. Ich bin überglücklich mit dem Rennen und schon fast etwas stolz, wie ich mein Vorhaben im Rennverlauf umsetzen konnte (was nicht immer so einfach ist und schon mal so richtig in die Hosen gehen kann). Es wurde gekämpft und attackiert, vom Startschuss bis zum Zieleinlauf. Keine Sekunden wurden verschenkt, wow, so ein packendes Rennen hat es im Langdistanz Triathlon bei den Frauen wohl noch nie gegeben … und so viel Spass wie letzten Samstag hatte ich auch noch selten während einem Rennen.
Nach den 3km schwimmen befand ich mich mit den schnellen Schwimmerinnen in der Spitzengruppe, auf dem Rad bildete sich dann eine 5er Gruppe die in den letzten 40km nach etlichen Attacken etwas auseinander fiel. Als dritte wechselte ich auf die Laustrecke. Rang zwei Angela Naeth (CAN) in Sichtweite und Platz vier Melissa Rollison (AUS) in meinem Nacken. Melissa ist bekannt als momentan die stärkste Läuferin über die Halbdistanz (amtierende 70.3 Weltmeisterin). Zuerst versuchte ich an Angela zu gelangen, was mir auch fast gelang. Nur noch 10sek trennten uns noch, doch da hat sie mich wohl irgendwie heranschleichen hören und hat das Tempo noch einmal verschärft. „Ok das war wohl nichts, dann mal aufpassen das mich Mel nicht überspurtet“ dachte ich mir. Einen Blick zurück und da war sie auch schon, die Weltmeisterin mit ihrem bekannten kräftigen Laufstiel – sie war sie direkt hinter mir. Nun war es an mir etwas Druck auszuüben und zu bluffen. Ich erhöhte das Tempo in der Hoffnung es halten zu können und Melissa zu entmutigen mich einholen zu können. Es funktionierte! Mit einem 30sek lead nach hinten sicherte ich mir Bronze.

Die Medien haben mich im Vorfeld als klare Favoritin für den Sieg genannt, doch so einfach geht das doch nicht!? Letztes Jahr zweite nun erste? Sport ist doch nicht Mathematik!? Ich kannte meine Gegnerinnen genau, ich wusste wie mein Trainingsstand ist und konnte somit gut abschätzen wie der Rennverlauf sein wird und welche Platzierung für mich realistisch sein kann. Warum sollte ich also enttäuscht sein wenn ich ein perfektes Renne hatte? …zwei waren halt einfach noch schneller.

Please leave your comments on the forum.